Cornelia Drescher

Berufsmesse Karriere Start …auch wir waren wieder mit dabei!

Unter den 36 000 Besuchern der Karrieremesse in Dresden waren auch in diesem Jahr die 9tis und 10tis der FGS. Es gab wieder unglaublich viel zu sehen und 560 Aussteller lockten mit tollen Angeboten und Informationen.

Unter anderem die vielfältigen Mitmachangebote, Standaktionen und Vorträge machten den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Jugendlichen konnten jungen Elektronikern der Spitzenklasse beim Training für die Weltmeisterschaft der Berufe über die Schulter schauen, Bäcker beim Brotbacken erleben, sich selbst als Steinmetz ausprobieren, Kanülen legen, mit Epoxidharz Kunstwerke gießen und vieles mehr. Aber auch zahlreiche eher unbekannte Berufe kennenlernen und sich für neue Handwerksberufe inspirieren lassen. Die Zahl der Ausbildungsberufe und Berufsbilder wächst und verändert sich ständig. Manches Studienfach hat einen Namen, das mehr Rätsel aufgibt als Klarheit stiftet. Zu welchem Tätigkeitsfeld manche Ausbildung führt, lässt sich manchmal ebenfalls nur erahnen. Die Karrierestartmesse bietet hier Orientierung und jedes Jahr neue Impulse für unsere Schülerinnen und Schüler. Eigene Stärken und Interessen finden, das lernen sie im Berufskundeunterricht. Die Entscheidung fällt am Ende trotzdem schwer.

(Louise Eibisch)


Berufskunde in der Untergruppe

Die Kinder der Untergruppe waren auch dieses Jahr wieder mit großem Interesse dabei, als es hieß: „Berufe unserer Eltern“.

Sie sammelten gemeinsam viele Fragen für schriftliche Interviews zuhause oder auch mündliche bei Elternbesuchen in unserer Schule oder außerhalb. Jede der vier Gruppen lud ihre eigenen Eltern dazu ein und es fanden sich überall 4 – 5 Freiwillige, die bereit waren, sich für die Kinder Zeit zu nehmen und sich den Fragen zu stellen. Wir möchten nochmal ganz herzlich für dieses große Engagement und die liebevolle Vorbereitung danken!


Neuigkeiten aus dem Freiday

Igel & Co

Wir sind der Meinung, dass Igel besser geschützt werden müssen!

Deswegen haben wir ihm Rahmen des Freidays an unserer Schule die Gruppe Igel & Co gegründet.

Wir haben bereits ein Igelhaus an den Naturkindergarten in Freiberg verkauft und haben es kurz vor Weihnachten persönlich an die Kinder der Igelgruppe und die Erzieherinnen übergeben. Sie haben sich sehr gefreut und wollen das Igelhaus in den Garten stellen. Zuvor müssen sie es noch lackieren und bemalen. Sie hoffen, dass im kommenden Herbst ein Igel einzieht.

Für den Bau des Igelhauses haben circa 6 Freidays gebraucht . Zusätzlich haben wir zum Weihnachtsbasar unsere Igelhäuser zur Schau gestellt und haben dort 2 weitere Aufträge zum Bau von Häusern bekommen. Wir hoffen, dass wir schon bald noch mehr Interessierte neugierig machen können.

Es grüßen aus der Mittelgruppe von den weißen Tigern:

Leon, Christian, Moritz, Aaron und Taavi


Adventsbasar

Bereits zum dritten Mal kehrte weihnachtliche Stimmung in die FGS ein. Eingeladen wurde am Donnerstag, 14.12.23, zum Adventsbasar. Die Gruppen der EKPs, Freiday’s, Lernwerkstätten und vom Freizeitbereich bereiteten hierfür verschiedenes vor. Es duftete herrlich nach Punsch, Krapfen, Waffeln und Bratwurst. Am Lagerfeuer wurde es so richtig warm und auf den Fluren war großes Getümmel bei weihnachtlichen Klängen.

Auch gab es wieder den FGS Flohmarkt bei denen sich knapp 20 Schüler:innen beteiligten und im Sinne der Nachhaltigkeit ihre nicht mehr benötigten Spielzeuge und Kleidung verkauften.

     

Am Freitag wurden dann die Kassen durch die Schülerfirma gezählt. Mit den Einnahmen können die verschiedenen Schülerprojekte, wie die Finanzierung des EKP Wildwuchs, Unterstützung des Tierheimes in Freiberg, Begrünung der Kübel in Freiberg, Hilfe für rumänische Straßenhunde oder die Leseecke für die neue Bibliothek finanziert werden. Allein für den Freizeitbereich wurden 540,00€ eingenommen. Herzlichen Dank hierfür.

   

 


Tierwaldweihnacht der blauen Planeten

Tierwaldweihnacht bei den Blauen Planeten

Einmal im Monat geht es für die Blauen Planeten nun schon seit über 10 Jahren in den Wald. Er bietet uns Raum, der Natur, aber auch uns selbst und uns als Gruppe zu begegnen. Er ist Erlebnis-, Lern-, Spiel- und Erholungsort in einem.

In der Adventszeit wollen wir dafür DANKE sagen und den Wald für die Tiere mit Leckereien schmücken. Deshalb fand die Weihnachtsfeier unserer Stammgruppe auch wieder im Wald statt. Nachdem einige Kinder ihre selbstgeschriebenen Geschichten und Gedichte den Eltern und Geschwistern vorgetragen haben, wurden Möhren, Äpfel, Heu, Kastanien und selbstgemachte Meisenknödel im Wald verteilt. Danach durften dann auch wir Menschen zulangen und die mitgebrachten Plätzen und Lebkuchen essen.

           


Stammgruppenfahrt der gelben Blitze

Stammgruppenfahrt der gelben Blitze nach Sayda

Wir sind von der Schule nach Sayda gefahren. Als wir ankamen haben wir Mittag gegessen. Dann trugen alle unsere Koffer in die Zimmer und wir bezogen alle unsere Betten. Danach hatten wir Zimmerzeit. Der Tag verging schnell. Nach einer tollen Disko mit Diskolicht gingen alle ins Vorlesezimmer. Frau Thiele hat uns noch eine Geschichte vorgelesen und dann gingen alle ins Bett. Am nächsten Tag gingen alle zum Frühstück. Danach gingen alle in den Wald. Wir fanden Pilze und einen Stollen. Nach einer Mittagspause sind alle weitergelaufen und irgendwann sind wir an unserem Ziel angekommen. Dort waren Ziegen und Schafe und auch eine Gaststätte. Dort haben wir Eis gegessen und irgendwann sind wir wieder losgegangen. Als wir wieder bei der Jugendherberge ankamen haben wir uns noch einen gemütlichen Abend gemacht. Am Freitag sind wir nach dem Frühstück wieder mit dem Bus nach Freiberg gefahren.

Geschrieben von Lotta (Jg.1), Phibie (Jg. 2), Inga (Jg.3) und Leonora (Jg.3)


Aktionstage mit der AWO


Schülerbericht Mitmachbaustelle

Dokumentation Mitmachbaustelle


Vorlesetag im Montessori Kinderhaus

Zum Bundesweiten VORLESETAG am 17.November, machten sich einige Schulkinder aus der Untergruppe auf den Weg, in das Montessori-Kinderhaus. Mit einem selbst ausgewähltem Buch unterm Arm, liefen wir in klirrender Kälte los. Kindergartengruppen und Krippenkinder erwarteten uns bereits im Morgenkreis mit großen Augen. Wie klein doch diese Kinder noch sind.

Es bedarf auch ganz schön viel Mut,  anderen Kindern vorzulesen und dafür bekamen unserer Schüler Applaus und ein dickes Lob, was für gute Leser sie schon sind. Ein gebasteltes Lesezeichen wurde als Erinnerung überreicht, eh es für alle nach draußen in den Garten ging. Hier konnten wir uns auf der  Rollerbahn und den Kletterelemente ausprobieren und ordentlich toben. Es war ein toller gemeinsamer Vormittag.


Cartoon – Kurs mit Uwe Krumbiegel

An zwei Tagen besuchte uns der Cartoonist Uwe Krumbiegel. Nach einer kleinen Einführung ging es dann ans Erstellen eigener kleiner Werke. Mit viel Eifer und Freude wurde gezeichnet, wieder wegradiert und coloriert.
Für den Adventsbasar entstanden so kleine Cartoons als Jahreskalender.
Herzlichen Dank an Herrn Krumbiegel für diese beiden interessanten und kreativen Tage.