Mit den Augen einer Flasche

Zur Inszenierung „Der Flaschenhals“ nach H. C. Andersen, die von der FGS am 05. und 06. Juli 2013 in der Freiberger BiB aufgeführt wurde.

Auf der dänischen Atlantikinsel Lille muss es Schätze der Wikinger geben, das glaubt Peter fest, auch wenn er mit seiner Überzeugung allein steht. Überhaupt sieht er vieles anders als seine Eltern, die sich wünschen, dass er in ihrer Mosterei mitarbeitet, anstatt Traumschätzen nachzujagen.
Nur die ebenso eigenwillige Alda versteht ihn, die beiden schließen Freundschaft und feiern Verlobung, bevor Peter in die See sticht. Mit ihm kommt eine Bande Most-Flaschen, die Verlobungsflasche Prima und die miesen Rumpullen, noch dazu eine Märchenfee – das Abenteuer muss glücken!
Aber was passiert, wenn man aufs offene Meer fährt und dabei seine Flügel verliert? Oder seinen Glasflaschenkörper? Alda wird auf eine harte Geduldsprobe gestellt und am Ende des Märchens, ist für den Zuschauer eine Flasche nicht mehr nur ‚eine Flasche‘.

 

 

__________________________

__________________________

__________________________

__________________________

__________________________

Es waren zwei gelungene Aufführungen unserer FGS-Schüler.Vielen Dank!

Wir danken auch den Mitarbeitern des Mittelsächsischen Theaters und den Freiberger Stadtwerken für ihre Unterstützung!