Sommerfest mit Feier des Umzugs

Mit einem großen Schulfest haben Schüler, Eltern, Schulleitung und Trägerverein am 10. September den Einzug aller Jahrgänge 1 bis 11 unserer Schule in das neues Domizil an der Tschaikowskistraße gefeiert. Dank des großen Engagements unserer Elternvertreter wurde es ein sehr gelungenes Fest.

Bereits am Nachmittag waren Bastel- und Sportstände dicht umlagert und so mancher entdeckte beim Bogenschießen oder Buttonbasteln ganz neue Talente.

Bei herrlichem Herbstwetter war es ein sehr entspanntes Miteinander, bei dem vor allem die Eltern miteinander ins Gespräch kamen und sich so besser kennen lernen konnten. Live-Musik mit einer Gruppe aus Dresden sowie die vielen süßen und herzhaften Leckereien und Getränke vom riesigen Büffet machten den Tag perfekt.

Zwischendurch ging ein großes Dankeschön an die fleißigen Helfer aus der Obergruppe, die während der Sommer-Ferien dem Haussockel einen neuen Anstrich und damit ein ansprechenderes Äußeres verpassten.

Anschließend versammelten sich die Kinder und Jugendlichen alle vorm Hauseingang, um auch mit einem großen Gruppenfoto zu zeigen, dass jetzt alle unter einem Dach lernen können. Dieses Foto fand übrigens auch Einzug in den „Freiberger BLICK“, der über den Einzug der FGS „Maria Montessori“ in das neue Schulgebäude berichtete.

Einer konnte an diesem Nachmittag allerdings nicht am Schulfest teilnehmen, obwohl die Schule ohne seine Arbeit nicht denkbar wäre. Der „Mann für alle Fälle“ Gerd Schmahl feierte seine Hochzeit und dafür gab es kleine Aufmerksamkeiten der Eltern, Lehrer und Schüler.

Am Abend spielten die „Hot Mamas“ auf, die Rock- und Tanzmusik zum Besten gaben. Dabei stieg die Stimmung noch einmal auf ein Hoch, so dass alle richtig abfeiern konnten.

Als es so langsam dunkel wurde, sorgte ein Lagerfeuer, für das viele Holz mitbrachten, für eine lauschige Atmosphäre. Mit anregenden Gesprächen ging ein toller Nachmittag und Abend zu Ende.