Miteinander lernen und leben - Schulordnung der Freien Gemeinschaftlichen Schule „Maria Montessori“

vom 21.08.2018

Damit wir uns als Schüler, Lehrer, Lernbegleiter, technische Mitarbeiter und Eltern* an unserer Schule wohl fühlen und miteinander leben und lernen können, wollen wir:

  • Verantwortung tragen für eine freundliche und ruhige Atmosphäre

  • offen, ehrlich und freundlich miteinander umgehen

  • aufeinander Rücksicht nehmen

  • das Eigentum anderer achten
  • achtsam mit Schuleigentum umgehen
  • niemanden verletzen, weder durch körperliche Angriffe noch durch beleidigende Worte

  • füreinander einstehen

  • unsere Schule, mit ihren Räumen, Ausstattungen und Gestaltungen erhalten und pflegen

  • Regeln achten und danach handeln
  • Toleranz und Offenheit leben
  • keinen Raum für rassistische, fremdenfeindliche und diskriminierende Äußerungen und Handlungen lassen


Präambel:

Grundsätzlich sind Eltern und Schüler selbst zur Mitwirkung verpflichtet! Dazu gehört u.a.:

  • die aktive Teilnahme am Unterricht und an Schulveranstaltungen,
  • das Unterlassen von Störungen solcher Art, die Pädagogen und auch die Mitschüler beim erfolgreichen Lehren und Lernen, sowie auch das soziale Miteinander beeinträchtigen und behindern.
  • die Achtung und das Befolgen der Schul- und Hausordnung der FGS,
  • die Wahrnehmung von Schüler- und Elterngesprächen mit dem jeweils zuständigen Lehrer/ Team/ Koordinator, Schulleitung,
  • die demokratische Mitwirkung bzgl. des Bestehens und bzgl. der Weiterentwicklung der Schule

Die Nichtachtung der Mitwirkungspflicht kann zu Konsequenzen (s.u.), bei wiederholtem oder schwerem Vergehen auch zur Auflösung des Schulvertrages durch Schulleitung und Vorstand führen.
Um an unserer FGS in einer angenehmen Lernatmosphäre arbeiten zu können, gelten bei uns folgende Regeln:

 

1. Schulgrundregeln

  • Wir wollen pünktlich anfangen und aufhören – darum halten wir zeitliche Absprachen ein. Wir wollen unsere Arbeitszeit effektiv zum Lernen nutzen.

  • Unsere Hausaufgaben erledigen wir termingerecht und kommen mit vollständigen Unterrichtsmaterialien in den Unterricht.

  • Jeder muss in Ruhe arbeiten können. Daher achten wir auf eine entsprechende Arbeitsatmosphäre.

  • Wir fügen Anderen keinen körperlichen oder seelischen Schaden zu.

  • Durch das Schulhaus gehen wir leise und langsam.

  • Wir sorgen gemeinsam dafür, dass alle Räume des Schulgebäudes ordentlich gehalten werden. Jede/r trägt Sorge, seinen Arbeitsplatz übersichtlich zu gestalten, so dass er/sie daran arbeiten kann.
  • Um Arbeitsmittel anderer Schüler, Pädagogen und technischen Mitarbeitern auszuleihen, bedarf es deren Zustimmung.
  • Wir gehen mit unseren Büchern, Lernmitteln, den Einrichtungsgegenständen sorgsam um. Wer mutwillig etwas beschädigt hat, muss den Schaden in Ordnung bringen oder Ersatz leisten.
  • Mit Verbrauchsmaterialien gehen wir sparsam um.

  • Wertsachen und hohe Geldbeträge bleiben am besten zu Hause.

  • Im Schulhaus besteht für alle Schüler und das Schulteam Hausschuhpflicht. Um Unfälle zu vermeiden, ist auf zweckmäßiges und sicheres Schuhwerk zu achten.
  • Das Werfen mit Schneebällen, Steinen oder zweckmäßig entfremdeten Gegenständen ist nicht erlaubt.
  • Schneidwerkzeuge für die verschiedenen Werkstoffe sowie Zirkel werden von der Schule zur Verfügung gestellt.

  • Das Radfahren auf dem Schulgelände während der Pausen- und Unterrichtszeiten ist aufgrund der damit verbundenen Unfallgefahren nicht erlaubt. Aus den gleichen Gründen dürfen Skateboards, Waveboards, Roller oder Ähnliches in diesem Zeitraum nicht in der Schule und auf dem Schulgelände benutzt werden.

  • Das Aufhalten im Parkbereich der Autos ist ebenfalls aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt. Mit Autos und Zweirädern ist nur in den dafür vorgesehenen Bereichen zu halten und zu parken. Fahrräder sind in den Fahrradständern abzustellen und anzuschließen.

  • Wir verhalten uns auf dem Schulweg und bei Schulveranstaltungen so, dass niemand gefährdet oder belästigt wird.

  • Computer- oder Videospiele sind in der Schule verboten.

  • Rauchen ist für alle Personen in der Schule sowie auf und vor dem Schulgelände verboten.

  • Ebenso verzichten wir auf den Konsum von Energie-Drinks und Alkohol. Ausnahmen, die aber mit den Regelungen des Jugendschutzgesetzes vereinbar sein müssen, bedürfen einer ausdrücklichen Zustimmung der Schulleitung

  • Bei Konsum, Besitz oder Weitergabe illegaler Drogen wird die Polizei eingeschaltet.

  • Waffen, waffenähnliche Gegenstände sowie Feuerwerkskörper sind grundsätzlich verboten.

  • Das Verbreiten von verfassungswidrigem und rassistischem Gedankengut sowie das Zeigen entsprechender Symbolik sind verboten.

Die weiteren Inhalte unserer Schulordnung finden Schüler und Eltern auf den internen FGS-Seiten unserer Homepage:

2. Einzelreglungen
3. Hospitationen
4. Schulveranstaltungen
5. Maßnahmen bei Regelverstößen
6. Fehlzeiten von SchülerInnen
7. Erkrankungen von SchülerInnen
8. Schlussbestimmungen